Das neue Galaxy S4 – Kein Quantensprung aber eine hohe Nachfrage

Sie befinden sich in unserem Newsbereich. Wir berichten über News zu Handys und Mobilfunkbetreibern sowie Trends im Mobilfunkbereich.
Dies ist die aktuelle News vom Donnerstag, 11. April 2013 auf Handygott.de mit dem Thema "Das neue Galaxy S4 – Kein Quantensprung aber eine hohe Nachfrage". Viel Spass beim Lesen!

Das neue Galaxy S4 – Kein Quantensprung aber eine hohe Nachfrage

Nachdem Apple mit dem iPhone 5 erneut die eigenen Absatzrekorde gebrochen hatte, musste Samsung nachlegen. Wie zu erwarten war, stellte Samsung das neue Spitzen-Smartphone Galaxy S4 gegen Ende des ersten Quartals 2013 vor. Die vielen neuen Features, die die meisten aktuellen Smartphones gar nicht besitzen, machen das Galaxy S4 zu einem sehr interessanten Handy. Das bestätigt auch die hohe Nachfrage nach dem Samsung Flaggschiff.

Die neuen Features

Auf der Präsentation des Galaxy S4 wurde die anwesenden Presseleute nahezu mit Features bombardiert. Denn Samsung hat nicht nur nachgelegt, sondern auch deutlich vorgelegt. Einige neue Funktionen sind dabei besonders hervorzuheben. Zum Beispiel „Eyetracking“. Das Galaxy S4 erkennt sämtliche Bewegungen der Augen über die Frontkamera und reagiert auf bestimmte Bewegungen. Ist man beispielsweise beim Lesen am Ende des Handy Bildschirms angelangt wird automatisch weitergescrollt. Das ist deutlich komfortabler, als das ständige Scrollen mit dem Finger und spart auf längere Sicht sogar etwas Zeit. Hört man während eines Videos auf, das Galaxy S4 anzuschauen, stoppt das Video automatisch. Diese beiden Funktionen wurden auf die Namen „Smart Scroll“ und „Smart Pause“ getauft.

s4Ein weiteres Feature, das einige ebenfalls für „Zauberei“ halten können ist das Bedienen des Smartphones, ohne den Bildschirm zu berühren. Früher war das nicht verwunderlich, da hatten Handys noch Tasten, aber heutzutage sie verwirrt es schon, dass man das Galaxy S4 ohne eine einzige Bildschirm Berührung bedienen kann. Alle diese Bedienelemente werden von Samsung unter dem passenden Begriff „Air“ zusammengefasst. Dazu gehören Air View und Air Gesture. Durch Gesten, wie z.B. das Wischen mit der Hand in der Luft, wird dem Smartphone signalisiert. dass es die nächste Seite anzeigen soll.

Auch an den NFC Funktionen mangelt es dem Samsung Galaxy S4 nicht. Über das Wireless Charging Pad kann man das S4 drahtlos aufladen. Und Daten und Informationen können problemlos und schnell ohne Kabel ausgetauscht werden.

Der Bildschirm ist jetzt nicht mehr nur HD, sondern endlich auch Full-HD. Auf das knapp 5 Zoll große Display verteilt, entspricht das einer Pixeldichte von 441 ppi, was das iPhone 5 um Längen schlägt und ein besonders scharfes Bild anzeigt.

Ein nettes Gimmick für die Sportler unter den Technikbegeisterten ist das neue „S Health“. Statt zum Joggen ein riesiges Smartphone mitnehmen zu müssen, um Schritte, Kalorienverbrauch und Strecke zu messen, verkauft Samsung ein Bluetooth Sportband, welches deutlich weniger wiegt und nach dem Sport sämtliche Daten mit dem Galaxy S4 abgleicht.

Natürlich hat Samsung auch CPU, GPU, RAM und die Kamera verbessert. Das waren allerdings absehbare Updates, die es bei jeder neuen Generation Galaxy gab und geben wird. Trotzdem ist die neue 13 Megapixel Kamera sehr beeindruckend.

Das Design

An der äußerlichen Erscheinung hat sich nicht allzu viel geändert, sollte man meinen. Doch es sind die vielen Kleinigkeiten, die das Galaxy S4 in einem neuen Glanz erstrahlen lassen und die der tollen Hard- und Software den letzten Schliff verleihen.

Der neue glänzende Rand entlang des Rahmens lässt das Galaxy S4 wertig und edel wirken. Außerdem lenkt es ein wenig von der Rückseite ab, die immer noch aus Plastik besteht. Wer über 700 Euro für ein Smartphone ausgibt, will später auch sehen, dass das Gerät etwas Wert ist. Entgegen dieser Mentalität wirkt auch der Kampf der Hersteller um das leichteste Smartphone. Dort hält nämlich immer noch das iPhone 5 den Rekord, was viele Käufer verärgerte. Bei 112 Gramm, die man bei einem iPhone 5 in der Hand hält, fühlt sich das Smartphone nicht mehr nach mehreren hundert Euro an, was die eigene Wertschätzung herabstufen kann. Das Galaxy S4 macht bei diesem Trend ebenfalls mit. Mit 130 Gramm ist es 3 Gramm leichter als der Vorgänger, trotz des erheblichen Größenunterschieds.

Außerdem wurde das neue Samsung Flaggschiff erneut etwas dünner, das sehr runde Design des Galaxy S3 wurde etwas ins Eckige korrigiert, sodass es eher einem Galaxy Note ähnelt und genauso wurde der Home-Button etwas eckiger gemacht. Vielen gefällt das besser, als beim Vorgänger. Und trotz des erkennbar größeren Bildschirms hat sich an der Länge nicht viel getan, damit das Smartphone immer noch in die Hosentasche passt. Samsung hat einfach weniger Rand gelassen, sodass der Bildschirm fast die komplette Vorderseite ausfüllt.

Ein gutes Gesamtpaket

Im Großen und Ganzen muss man sagen, dass Samsung das Galaxy S4 wirklich gelungen ist. Es ist zwar keine Revolution auf dem Smartphone Markt geschehen und die netten Features wie Eyetracking sind vielleicht gar nicht erforderlich im Alltag, aber das neue Galaxy S4 kann sich durchaus sehen lassen und spielt ganz vorne mit dabei. Was für alle Galaxy S3 Besitzer interessant sein könnte ist, dass viele der neuen S4 Gimmicks auch auf dem alten Gerät, durch ein Software Update, nutzbar sein werden. Wem das nicht reicht, der kann sich auch ohne Bedenken das S4 zulegen. Auch für Besitzer des alten Galaxy S3 loht sich der Kauf.

Das Galaxy S4 gibt es in den Varianten 16, 32 und 64 GB. Für happige 729 bzw. 779 oder 879 Euro. Bei diesen Preisen ist ein neuer Vertrag oder eine Verlängerung vielleicht die bessere Lösung, wenn man seinen Geldbeutel schonen möchte.

Dieser Artikel wurde in der Kategorie Handy News abgelegt. Verlinken Sie über diesen Permalink: Das neue Galaxy S4 – Kein Quantensprung aber eine hohe Nachfrage . Dieser Artikel wurde den Schlagworten , , , , , zugeordnet.

Vertragsverlängerung Vodafone Handy plus Zugabe Gratis SMS ohne anmelden Preiswerte Handytarife Handytarife Prepaid Handyvertrag ohne Bonität

Ähnliche Beiträge:

  • Samsung Galaxy S3: Quad-Core-Prozessor mit 1.4 Gigahertz
  •   Samsung hat sich bisher noch sehr zurückgehalten, was das neue Galaxy S3 betrifft. Doch nun kommen die ersten Informationen vom Hersteller selber – zumindest, was das Herz des Smartphones betrifft. Das Samsung Galaxy S3 […]...
  • Samsung verkauft zwei Millionen des Galaxy Note
  • Nicht nur das Samsung Galaxy S2 ist ein Verkaufsschlager, sondern auch das Samsung Galaxy S geht wie heiße Würstchen über die Ladentheken. Seit dem Verkaufsstar im Oktober 2011 verkaufte Samsung zwei Millionen Galaxy Note. Und […]...
Alle aktuellen News:2

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.